Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Monatsarchive: März 2018

Raiffeisen Malwettbewerb

„Erfindungen begleiten dich in all deinen Lebenssituationen. Auf dem Fahrrad oder im Bus fährst du mit deinen Freunden zur Schule. Und auch Gitarre spielen, Bücher lesen oder auf der Spielekonsole zocken wären nicht möglich, wenn nicht zuvor jemand die Saiten, den Buchdruck oder den Controller erfunden hätte. Welche Erfindungen begeistern dich mit ihren Funktionen? Wie könnte ein Roboter oder ein Raumschiff dein Leben erleichtern? Was würdest du selbst gerne erfinden? Du kannst auch Dinge miteinander kombinieren, die es bereits gibt. Fertige einen Entwurf für deine Erfindung an und zeig uns mit deinem Bild, was sie leistet! “
Das war die diesjährige Aufgabe für die Schüler und Schülerinnen beim großen Malwettbewerb der Volksbanken und Raifeisenbanken zum Thema „Ideen mit Wirkung“

Ihre Ideen setzten unser Kinder motiviert und sehr kreativ um. So entstanden viele farbenfrohe Bilder, die von lustigen, praktischen, futuristischen und fantasievollen Erfindungen erzählen. „Es wäre toll, wenn es eine Hausaufgaben-mach-Maschine wirklich geben würde“, meinte eine Schülerin.

Besonders freuten sich die Schüler und Schülerinnen über die ansprechenden Preise, die es für die schönsten und ideenreichsten Bilder gab. Zur Siegerehrung kamen Herr Weber und Frau Höfer von der Raiffeisenbank Kissing-Mering an unsere Schule. Der Chor und die Arbeitsgemeinschaft Musik sorgten für den feierlichen Rahmen mit passenden Lieder über Erfinder und Erfindungen. Nach einer Geschichte, die von einer selbstbewussten Frau erzählte, die ihre Ideen auch gegen Widerstände umsetzte und so ihr Glück fand, übergab Herr Weber der Schule einen Scheck in Höhe von 500€. So wurden alle für ihr Mitmachen belohnt, da dieser Betrag den Kindern zugute kommt. Und wer weiß, vielleicht wird die Hausaufgaben-mach-Maschine ja irgendwann mal gebaut werden?

 

Partnerschulenpaket „Kinderuni“

Lichtschalter an – und schon leuchtet die Lampe. Doch wie funktioniert das überhaupt? Und was passiert bei einem Blitzeinschlag? Antworten auf diese Fragen bekamen die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen der Grundschule Mering Ambérieustraße bei der Kinderuni an der Hochschule Augsburg. Im LEW-Hochspannungssaal erklärte Michael Finkel, Professor für Hochspannungstechnik und energietechnische Anlagen der Hochschule Augsburg, den kleinen Studenten „Hochspannendes“ rund um das Thema Elektrizität. Energiegeladene Experimente, bei denen die Schülerinnen und Schüler auch selbst mitmachen konnten, rundeten die Kindervorlesung ab. Mit Muskelkraft brachten sie eine Glühbirne zum Leuchten und sahen wie ein Blitz entsteht. Die fliegenden Haare, die es bei einem Versuch zu sehen gab, hinterließen einen bleiben Eindruck von der Kraft der Elektrizität. Die Grundschule Mering Ambérieustraße hatte sich im Rahmen des Partnerschulen-Programms der LEW-Bildungsinitiative für den Besuch der Kinderuni beworben – und den Zuschlag erhalten!

 

Kunstprojekttag Picasso

Es war mal wieder so weit: Der jährlich einmal stattfindende Kunstprojekttag war gekommen und die Kinder befassten sich einen Vormittag lang mit dem berühmten Maler Pablo Picasso. Bereits einen Tag vor dem Projekttag konnten sich die begeisterten Zuhörer in der Aula mit einer Power-Point-Präsentation über das Leben und die Werke von Pablo Picasso informieren. Besonders wurde über den phantasievollen Malstil Picassos gestaunt, der seine Mal- und Zeichenobjekte selten so malte, wie sie in Wirklichkeit aussahen, sondern immer bunt und phantastisch verfremdet. Zu sehen war zum Beispiel eine Frau mit zwei Nasen oder ein Kopf aus bunten Formen.

Mit diesem Hintergrundwissen gingen die Kinder am darauffolgenden Tag in ihre Workshops, die in allen Zimmern der Schule und sogar in der Aula auf dem abgeklebten Boden stattfanden. Wie immer gab es für die Klassen 1/2 und 3/4 die gleichen Angebote in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Unterstützt wurden die Lehrkräfte auch vom Seminar einer Lehramtsanwärterin.

In den Workshops wurden Werke von Picasso nachgestaltet und mit eigenen Ideen kunterbunt gemalt, geklebt und zerschnitten. So entstanden viele Collagen, tolle Masken, wunderschön gezeichnete Tiere und sogar eine Statue aus Pappkartons.

Am Schluss wurden die Arbeiten gemeinsam bestaunt und gebührend bewundert.

Eine farbenfrohe Ausstellung in der Aula und den Gängen zeugt vom großen Ideenreichtum aller beteiligten Personen. Die Kinder fanden Picasso und ihre eigenen Kunstwerke einfach toll. Weitere Bilder des Kunstprojekttages können in unserer Kunstgalerie betrachtet werden.

Zum Artikel der Friedberger Allgemeinen

 

Nächste Termine
Archive