Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Kunstprojekttag Picasso

Es war mal wieder so weit: Der jährlich einmal stattfindende Kunstprojekttag war gekommen und die Kinder befassten sich einen Vormittag lang mit dem berühmten Maler Pablo Picasso. Bereits einen Tag vor dem Projekttag konnten sich die begeisterten Zuhörer in der Aula mit einer Power-Point-Präsentation über das Leben und die Werke von Pablo Picasso informieren. Besonders wurde über den phantasievollen Malstil Picassos gestaunt, der seine Mal- und Zeichenobjekte selten so malte, wie sie in Wirklichkeit aussahen, sondern immer bunt und phantastisch verfremdet. Zu sehen war zum Beispiel eine Frau mit zwei Nasen oder ein Kopf aus bunten Formen.

Mit diesem Hintergrundwissen gingen die Kinder am darauffolgenden Tag in ihre Workshops, die in allen Zimmern der Schule und sogar in der Aula auf dem abgeklebten Boden stattfanden. Wie immer gab es für die Klassen 1/2 und 3/4 die gleichen Angebote in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Unterstützt wurden die Lehrkräfte auch vom Seminar einer Lehramtsanwärterin.

In den Workshops wurden Werke von Picasso nachgestaltet und mit eigenen Ideen kunterbunt gemalt, geklebt und zerschnitten. So entstanden viele Collagen, tolle Masken, wunderschön gezeichnete Tiere und sogar eine Statue aus Pappkartons.

Am Schluss wurden die Arbeiten gemeinsam bestaunt und gebührend bewundert.

Eine farbenfrohe Ausstellung in der Aula und den Gängen zeugt vom großen Ideenreichtum aller beteiligten Personen. Die Kinder fanden Picasso und ihre eigenen Kunstwerke einfach toll. Weitere Bilder des Kunstprojekttages können in unserer Kunstgalerie betrachtet werden.

Zum Artikel der Friedberger Allgemeinen

 

Nächste Termine
Archive