Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Partnerschulenpaket „Kinderuni“

Lichtschalter an – und schon leuchtet die Lampe. Doch wie funktioniert das überhaupt? Und was passiert bei einem Blitzeinschlag? Antworten auf diese Fragen bekamen die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen der Grundschule Mering Ambérieustraße bei der Kinderuni an der Hochschule Augsburg. Im LEW-Hochspannungssaal erklärte Michael Finkel, Professor für Hochspannungstechnik und energietechnische Anlagen der Hochschule Augsburg, den kleinen Studenten „Hochspannendes“ rund um das Thema Elektrizität. Energiegeladene Experimente, bei denen die Schülerinnen und Schüler auch selbst mitmachen konnten, rundeten die Kindervorlesung ab. Mit Muskelkraft brachten sie eine Glühbirne zum Leuchten und sahen wie ein Blitz entsteht. Die fliegenden Haare, die es bei einem Versuch zu sehen gab, hinterließen einen bleiben Eindruck von der Kraft der Elektrizität. Die Grundschule Mering Ambérieustraße hatte sich im Rahmen des Partnerschulen-Programms der LEW-Bildungsinitiative für den Besuch der Kinderuni beworben – und den Zuschlag erhalten!

 

Nächste Termine
Archive