Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Aus dem Schulleben

Aus dem Schulleben

Na(h) gut – nah kaufen, gut essen

Im Rahmen des Projektes „Na(h) gut – nah kaufen, gut essen“ vom Wittelsbacher Land e.V. besuchten die vierten Klassen und die Klasse 3a am 09. und 10. Oktober 2018 einen Biolandhof in Wilpersberg. Der Hof der Familie Kreppold ist ein sogenannter Erlebnisbauernhof und liegt sehr idyllisch, umgeben von Wiesen und Feldern. Hier konnten die Kinder selbst Hand anlegen und das Landleben mit allen Sinnen entdecken. Sie durften Gemüse auf dem Feld ernten, kleine und große Tiere füttern und streicheln, Haferflocken mahlen und Stockbrot über dem Lagerfeuer rösten. Nebenbei erzählte Frau Kreppold viel Wissenswertes über ihre Tiere und Pflanzen. Von den vielen Eindrücken, den mitgebrachten roten Rüben und Dinkelkörnern werden die Dritt- und Viertklässler noch lange zehren.

Anfangsgottesdienst 2018/19

Am Donnerstag der ersten Schulwoche feierten wir in der Aula unseren Schulanfangsgottesdienst. Eine Balkenwaage stand im Mittelpunkt.
Als wir eine Seite mit unseren Wünschen und Erwartungen beschwerten, kam sie ganz schön aus dem Gleichgewicht.

Wohin es führt, wenn jeder nur Erwartungen an andere hat, aber selbst nichts beitragen möchte, zeigte die von Viertklässlern vorgespielte Kurzgeschichte von einer misslungenen Hochzeitsfeier. Die Gäste waren in der Einladung gebeten worden, zur Feier eine Flasche Wein mitzubringen und in das Fass am Eingang zu gießen. Jeder Gast hatte gedacht: „Wenn ich eine Flasche Wasser hinein gieße, dann fällt das nicht auf“. Es hatte aber jeder so gedacht. Deshalb wurde es eine traurige Hochzeitsfeier. Das konnte auch die wunderschöne Musik nicht ändern.

So hätte es nicht kommen müssen, wenn jeder den Rat von Jesus, die goldene Regel anzuwenden, befolgt hätte. Sie lautet: „Alles, was ihr von anderen erwartet, das tut auch ihnen“

Weil wir diese Regel in unserem neu angefangenen Schuljahr beherzigen wollen, baten wir Gott in den Fürbitten darum, dass es uns gelingen möge, unseren Beitrag zu einem erfüllten Zusammenleben zu leisten. Jetzt konnten wir die Waage wieder ins Gleichgewicht bringen.

Schulanfang 2018/19

In die Schule, fertig, los! Am 11. September 2018 erlebten unsere Erstklässler gemeinsam mit ihren Eltern, Großeltern, Freunden und Verwandten im Rahmen einer stimmungsvollen Willkommensfeier in der Turnhalle einen unvergesslichen ersten Schultag.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte unsere Schulleiterin die zahlreichen Anwesenden und wünschte den ABC-Schützen einen erfolgreichen Start ins Schulleben. Im Anschluss sorgte der Schulchor mit Liedern wie „Alle Kinder lernen Lesen…“ für musikalische Unterhaltung. Mit einem Akrostichon, das die Worte „Herzlich Willkommen“ ergab, begrüßten weitere Schüler die Neuzugänge. Einen schönen Abschluss lieferten die Zweitklässler mit ihrem peppigen „ICE-AGE“-Tanz, der die Turnhalle zum Wackeln brachte und bei allen Besuchern für große Begeisterung sorgte.

Nach den Feierlichkeiten ging es für die Erstklässler zusammen mit ihren Lehrerinnen und älteren Mitschülern in ihre neue Klasse, um schon etwas in den Schulalltag hineinzuschnuppern. Die Eltern und anderen Gäste wurden währenddessen, dank der tatkräfitgen Unterstützung des Elternbeirates, in der Aula mit Kaffee und Kuchen verköstigt.

Wir bedanken uns bei allen engagierten Schülern, Lehrerinnen und dem Elternbeirat für die schöne Veranstaltung und wünschen der gesamten Schulfamilie ein abwechslungsreiches Schuljahr!

Gautschen 2018

Bei hochsommerlichen Temperaturen versammelte sich die ganze Schulgemeinschaft, um die neu ausgebildeten Druckerkinder traditionell in den Gesellenstand zu erheben. Die historische Druckergilde aus Kaltenberg führte diese „Taufe“ nach uraltem Ritual in unserem Pausenhof durch. So wurden die Kinder und auch eine Lehrerin in einem Holztrog von all ihren „Druckersünden“, wie zum Beispiel Fehler beim Setzen der Bleibuchstaben oder Verschmieren der Druckfarbe, reingewaschen. Dies geschah unter lautstarker Anfeuerung der Schüler und Schülerinnen und machte sichtlich alle viel Freude.

Abschlussgottesdienst

Am  24.7.2018  feierten  wir Abschlussgottesdienst in der Kirche St. Michael. Da dieser Tag der Gedenktag des Heiligen Christophorus  ist, lag es nahe,  den Schülern diesen doch sehr bekannten Heiligen etwas näher zu bringen. Deshalb wurde gleich zu Beginn allen Kindern, die Christoph, Christina oder Christopher heißen, zum Namenstag gratuliert. Eine Gruppe von Drittklässlern spielte die Legende von Christophorus, der sich auf die Suche nach dem mächtigsten Herrn der Welt machte, mit Stabfiguren nach. Christophorus fand diesen mächtigen Herrn  in Form eines kleinen  Kindes. Dazu hörten wir die Worte aus dem Evangelium: „Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ Weil Christophorus der Schutzpatron aller Reisenden ist, wurde in den Fürbitten für alle Menschen gebetet, die sich bald auf Urlaubsreise begeben, oder auch sonst viel unterwegs sind. Dazu hatten die Viertklässler schöne Bilder von verschiedenen Fahrzeugen gemalt. Pfarrer Schwartz segnete noch die Christophorusplaketten, die an alle Schüler verteilt wurden. Einen besonderen Segen von Pfarrerin Sichart und Pfarrer Schwartz bekamen noch unsere Viertklässler,  die ja einen wichtigen Schritt im Leben vor sich haben und unsere Grundschule verlassen. Allen eine gute Reise, wo immer es auch hingeht!

Sport- und Spielfest 2018

Endlich war es wieder soweit. Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich alle Schüler und Schülerinnen sportlich gekleidet im Pausenhof und stimmten sich mit dem Bewegungslied von Theo auf das Sport-und Spielfest ein. Während die 4. Klassen zu Beginn ihr Durchhaltevermögen bei einem Ausdauerlauf unter Beweis stellten, stürmten die übrigen Kinder begeistert zu den aufgestellten Stationen und sammelten fleißig Punkte. Dazu mussten sie hüpfen, springen, werfen, balancieren und unterschiedliche Hindernisse meistern. Zur Stärkung gab es ein gesundes Pausenfrühstück und jede Menge Saftschorlen um den großen Durst zu löschen. Trotz der sommerlichen Hitze strengten sich alle Kinder richtig an und konnten an vielen Stationen stolz die Höchstpunktzahl auf ihren Karten eintragen lassen. Zufrieden und fröhlich wurde zum Abschluss das Fliegerlied gesungen. Nun warten alle gespannt auf die Auswertung und darauf welche Klassengemeinschaft die meisten Punkte erreichen konnte. Ein großes Dankeschön geht an alle Eltern, die dieses Fest durch ihre Mithilfe bei der Verpflegung und als Betreuer an den Stationen möglich machten.

Instrumentenkarusell der Kolpingkapelle

Dieser Tag stand ganz im Zeichen der Musik. In aller Frühe kamen einige Musiker der Kolpingkapelle Mering in unser Schulhaus und verteilten sich auf sechs Klassenzimmer. Schon konnte das Instrumentenkarusell starten.  Für alle Kinder der dritten und vierten Klassen hieß es „Bitte einsteigen!“

Die Schüler und Schülerinnen gingen von Zimmer von Zimmer und bekamen viel Interessantes über das jeweilige Instrument zu hören. Danach durften alle unter fachkundiger Anleitung selbst versuchen, den Musikinstrumenten Töne zu entlocken. Dies war nicht immer leicht, aber am Ende gelang es jedem Kind.

So ertönten Querflöte, Saxophon, Posaune, Trommel, Waldhorn, Kornett, Euphonium und Klarinette und so mancher Schüler bekam Lust beim Tag der offenen Tür der Kolpingkapelle vorbeizuschauen und sich noch weiter über das Erlernen eines Instruments zu informieren.

Schulfest 2018

Unter das Motto „Forschen und Entdecken“ stellten heuer die Schüler das Sommerfest. Nach einer Umfrage in allen Klassen war klar, dass die Mehrheit der Kinder Lust auf vielerlei Experimente hatte und als kleine Forscher und Wissenschaftler den Nachmittag verbringen wollte. Zur Einstimmung trafen sich alle Schüler und Schülerinnen mit den Gästen in der Turnhalle und boten ein buntes Programm rund um das Thema. Dabei wurden Lieder gesungen, getrommelt und ein informatives Theaterstück über den Erfinder der Glühbirne Thomas Alva Edison gezeigt. Auch eine Rope Skipping Gruppe zeigte eindrucksvoll, welche vielfältigen Varianten des Seilspringens sie entdeckt hatte. Im Anschluss wurde im Schulhaus weitergefeiert. Dort hatte der Elternbeirat die große Tombola, die Saftbar  und  den Eisverkauf vorbereitet und sorgte für mit einem Buffet für das leibliche Wohl der Gäste. Ab 16 Uhr konnten die Kinder dann nach Lust und Laune viele Dinge rund um die Themen Luft, Wasser, Elektrizität, Magnetismus, Optik, Natur, Vulkane, Akustik, Statik und Programmierung in Workshops ausprobieren. Dabei waren erstaunliche Entdeckungen und Erfahrungen zu machen, die nicht nur die Kleinen, sondern auch so manches Elternteil in ihren Bann zogen. Am Ende des Festes sah man viele glückliche, zufriedene Gesichter und alle waren sich einig: „Der Nachmittag war wirklich toll!“

hier: Artikel der Friedberger Allgemeinen Zeitung

Känguru Mathe-Wettbewerb

Auch in diesem Schuljahr nahmen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen am internationalen Känguru-Wettbewerb teil. In 75 Minuten mussten 24 Multiple-Choice-Aufgaben gelöst werden. Fünf Lösungen standen zur Auswahl, wobei nur eine einzige Antwort richtig war.  Mit Freude machten sich alle Teilnehmer an die Aufgaben und lösten diese durch logisches Kombinieren, Rechnen oder durch Ausschließen falscher Antworten. Bei der Siegerehrung  warteten dann alle voller Spannung darauf, wer auf das Treppchen durfte und wer nun das begehrte Känguru-T-Shirt verliehen bekam. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und ein Knobelspiel. Natürlich sind wir auch nächstes Jahr wieder dabei, um die weitesten Kängurusprünge zu schaffen.

Fußballtraining für kleine Kicker

In Kooperation mit dem SV Mering durften die Kinder aus der 1./2. Jahrgangsstufe an zwei Freitagen (11./18.5.2018) an einem Fußballtraining teilnehmen. In Kleingruppen unter Aufsicht erfahrener Trainer absolvierten die Schülerinnen und Schüler zuerst einige Aufwärmübungen, bevor es an das Passen, Dribbeln und Tore schießen ging. Das Gelernte konnten die Kinder gleich in einem kleinen Turnier unter Beweis stellen, wo auch der Spaß nicht zu kurz kam. In der Halbzeit stand eine Vitaminbar bereit, an der sich die Kinder stärken konnten.

 

Archive