Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Monatsarchive: Juli 2019

Endlich Druckergeselle!

Es gibt Stimmen, die behaupten, dass einige Kinder die Drucker AG nur besuchen, weil sie am Schuljahresende gegautscht werden wollen. Dieses Vergnügen müssen sie sich allerdings „hart“ erarbeiten. Denn es benötigt schon einiges an Geschicklichkeit und Durchhaltevermögen, bis alle Handgriffe erlernt sind, um so drucken zu können wie zu Gutenbergs Zeiten.

Genau wie damals vor etwa 600 Jahren wurden unsere Druckerlehrlinge bei der Gautschfeier im Pausenhof von ihren „Druckersünden“ reingewaschen und in den Stand der Gesellen erhoben. Dazu kamen vier kräftige Männer der Kaltenberger Druckergilde an die Schule und gautschten die Druckerkinder nach altem Ritual mit den Worten: „Pakt an! Lasst seinen Corpus Posteriorum fallen auf diesen nassen Schwamm bis triefen beide Ballen. Der durstgen Seele gebt ein Sturzbad obendrauf das ist dem Sohne/der Tochter Gutenbergs die beste Tauff.“

Diese traditionelle „Taufe“ erforderte bei den kühlen Temperaturen der Luft und auch des Wassers im großen Holzbottich schon einiges an Mut, sodass die Zuschauer wohl das größere Vergnügen hatten und  Packmeister und Packer lautstark anfeuerten.

Spiel- und Sportfest 2019

Mit einem hoffnungsvollen Blick zum Himmel begann unser diejähriges Spiel- und Sportfest, denn der Wetterbericht hatte nur für den Vormittag ein paar regenfreie Stunden vorhergesagt. „Hoffentlich bleibt es lange genug trocken“, hörte man immer wieder im Schulhaus und auf unserer Fußballwiese, als in der Früh alle Spielstationen aufgebaut und die letzten Informationen an die Helfer weitergegeben wurden. Tatsächlich hatten wir Glück. So konnten nach einem gemeinsamen Mitmachlied alle Kinder bei strahlendem Sonnenschein ihre Geschicklichkeit, Schnelligkeit und ihre Kräfte unter Beweis stellen. Mit Begeisterung und Ehrgeiz meisterten sie die unterschiedlichsten Herausforderungen und hatten sichtlich Spaß an der Bewegung. Um Energie nachzutanken, legten unsere kleinen Sportler immer wieder eine Pause an der Vitaminbar und dem Buffet des Teams der „Gesunden Pause“ ein. Liebevoll belegte Brote, Obststückchen und erfrischende Geträke wurden dort von den Eltern verteilt. Herzlichen Dank allen Helfern aus der Elternschaft und dem Elternbeirat, die bei der Durchführung dieses tollen Vormittags in der Küche, hinter der Theke und an den Spielstationen geholfen haben. Und was machte das Wetter? Es war auf unserer Seite und der Regen kam erst am Nachmittag.

Zukunftsmarkt Mering 2019

Unsere bisherige Lebensweise ist nicht zukunftsfähig, weil sie bereits heute unseren Planeten überfordert. Daher ist ein Umdenken dringend notwendig ist. Das  „Bündnis für Nachhaltigkeit“ in Mering hat aus diesem Grund zum Zukunftsmarkt eingeladen. Alle Aussteller zeigten, wie man klug und überlegt mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen umgehen kann, um einen Beitrag für eine auch in Zukunft lebenswerte Erde zu leisten.

Das mit der Erde gut umgegangen wird, ist auch unseren Schülerinnen und Schülern an Anliegen.  Das machten sie in einem eindrucksvollen Vortrag auf der Bühne in der Mehrzweckhalle in Mering klar. Unterstützt wurden sie von unserem Schulchor, der mit dem Lied “ Feuer, Erde, Luft und Meer “ den Wunsch mit einer intakten Umwelt zu leben, gefühlvoll zum Ausdruck brachte.

Das Motto am Stand unserer Grundschule lautete: „Müll – zum Wegwerfen zu wertvoll“.

Hier konnten die Besucher aus leeren Milchtüten hübsche Aufbewahrungsbehälter basteln, das Rezept für die Herstellung von Samenkugeln für eine Blütenüberraschung abschreiben und eine  Samenkugel mitnehmen oder fantasievoll bemalte Joghurteimer als Blumenübertopf oder Stiftehalter bekommen.  Alt und Jung entfernten begeistert und geduldig die äußere Papierschicht der Tetrapacks und zauberten im Nu ein Gefäß für allerlei Kleinkram. Zu bewundern waren auch Fische, die aus leeren Schampo-Flaschen gebastelt waren, und Fahrzeuge, die die Kinder aus verschiedenem Müll gebaut hatten.

Stolz führten die Mädchen und Jungen ihre Eltern oder Großeltern an den Grundschulstand und erklärten die Aktionen des Unterrichts zum Thema Umweltschutz, damit auch die Erwachsenen etwas für die Welt von morgen tun können.

 

Nächste Termine
Archive