Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Umwelt-Theater

Gespannt saßen die Schüler und Schülerinnen in der Aula und erwarteten das Märchentheater aus Aschaffenburg mit dem Stück: „… und schon bin ich aus dem Schneider!“. Bereits nach wenigen Augenblicken hatten die Schauspieler alle Kinder in ihren Bann gezogen. Unterhaltsam und lustig, aber immer auch mit ernstem Hintergrund nahm die Hauptfigur, der Schneider, die Zuschauer mit und ließ sie an seinen Erfahrungen zum Thema Umweltverschmutzung, Mülltrennung und Umweltschutz teilhaben.  Der Schneider wäre ja viel lieber ein richtiger Held. Nachdem er seine eigenen 4 Wände erst so richtig zugemüllt hat, um anschließend 7 Sorten Abfall wahllos in den gleichen Sack zu stecken, glaubt er, eine wahre Heldentat vollbracht zu haben. Anders als im bekannten Märchen besiegt er nicht die Riesen, das Einhorn oder das Wildschwein. Er wird von ihnen nach und nach belehrt, wie das Prinzip der Kreislaufwirtschaft funktioniert. Dazu gehören Abfalltrennung und Recycling, thermische Verwertung und Kompostierung und die grundsätzliche Bewusstwerdung darüber, dass Müll nicht nur stinkt und stört, sondern auch wertvoll ist. Die Kinder wurden ins Spiel mit einbezogen und durften durch Zurufen und Mitsprechen oder beim Müllsortieren auf der Bühne ihr Wissen unter Beweis stellen.

Archive