Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Monatsarchive: Mai 2022

Fußballturnier 2022

Seit Tagen wurden Mannschaftsaufstellungen diskutiert und jede Pause dazu genutzt auf unserer großen Fußballwiese zu trainieren. Schnell war jedem klar – die Fußball-Schulmeisterschaft findet bald statt. Und so trafen sich am Freitag, 27. Mai 2022 alle Teams der 3. und 4. Klassen auf dem Sportplatz. Angefeuert von ihren Mitschülern kämpften die 3. Klassen gegeneinander. Da hier jedoch nahezu gleich starke Mannschaften aufeinandertrafen, musste das Entscheidungsspiel durch ein spannendes 9-Meter-Schießen beendet werden. Im Anschluss wurde die beste 4. Klasse ermittelt. Nach einer ausgiebigen Pause kam es zum schulinternen Finale, das die Klasse 4c für sich entscheiden konnte und somit als Schulsieger jubelnd und von den Mitschülerinnen und Mitschülern gefeiert vom Platz ging. Nun darf dieses Team nach den Pfingstferien in der Vorrunde des Landkreises gegen andere Schulsieger antreten. Drücken wir die Daumen!!

Auf die Wiese – fertig – los!

Was ist grün, voller Leben und im besten Fall gleich um die Ecke? Genau – Wiesen, in denen sich mehr versteckt, als auf den ersten Blick ersichtlich. Ein Grund mehr, diese Flora mit viel Fauna mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Das dachten sich auch einige Studenten der Uni Augsburg, die für den Wiesenprojekttag speziell die vier Themen „Stockwerke der Wiese“, „Biene“, „Schnecke“ und „Pflanzen der Wiese“ vorbereiteten.
Die Kinder waren ganz gespannt auf den Unterrichtsgang der besonderen Art, der sie mit vielfältigen und abwechslungsreichen Inhalten und Aktivitäten begeisterte. Es wurden Lapbooks gestaltet, Schnecken beobachtet und spannende Rätsel gelöst. Dabei arbeiteten die Kinder auch mit IPads und waren die komplette Exkursion mit Feuereifer dabei. Vielen Dank für die liebevolle und engagierte Vorbereitung des Projekttages, der insgesamt eine tolle Motivation darstellt, den schönen Wiesen unserer Umgebung den ein oder anderen Besuch folgen zu lassen!

Das 3malE-Partnerschulenpaket ist da!

https://www.lew-3male.de/media/8266/3male-logo-download-schwarz.jpg

3malE-Porträt

„3malE – Bildung mit Energie“ ist die Bildungsinitiative der LEW-Gruppe: Unter dem Motto „Entdecken, Erforschen, Erleben“ greift 3malE unter der Schirmherrschaft des bayerischen Kultusministers Prof. Dr. Michael Piazolo handlungs- und projektorientiert interessante Fragen rund um die Zukunftsthemen Energie, Energieeffizienz und Umwelt auf.
3malE erhielt im Rahmen des UNESCO-Programms „BNE 2030” vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen UNESCO-Kommission die Nationale Auszeichnung – Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). 3malE bietet Kindergärten und Schulen Projekte, Fortbildungen und Materialien zum Thema Energie sowie zu gesellschaftlichen und ökologischen Fragestellungen. Als Kontakt- und Kommunikationsplattform fördert die LEW-Bildungsinitiative seit 2005 die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Bildungseinrichtungen und Bildungsteilnehmenden. Weitere Informationen unter: www.lew-3malE.de.

Am Freitag, den 20. Mai 2022 erhielt nun auch unsere Schule das Partnerschulen-Paket „Experimentierset Strom und Erneuerbare Energien“

Was ist Strom und wie baut man einen Stromkreis? Welche Stoffe leiten Strom? Und was sind Erneuerbare Energien? Diese und andere spannende Fragen rund ums Thema Energie können die Schüler:innen der dritten und vierten Klasse nun selbst auf spielerische Art mit Hilfe von den Experimentiersets untersuchen und lernen so umweltfreundliche und zukunftsweisende Technologien kennen.

Raiffeisenwettbewerb 2022

Auch in diesem Jahr durften die Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und originelle und kreative Ideen für den Malwettbewerb entwickeln. Der 52. Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Raiffeisenbank stand heuer unter dem Motto „Was ist schön?“ Die Schüler entwickelten, neben imposanten Wikingerschiffen, sagenhaften Landschaften und Sonnenuntergängen am Strand, auch Ideen, die sich damit auseinandersetzten, ob Schönheit auch von innen kommen kann. Dabei waren die Kinder frei in der Wahl ihrer Technik, ihrer Malmittel und der Farben. Bei der Erstellung von Skizzen überlegten sie fieberhaft, wie sie ihre Gestaltungsideen umsetzen sollen und wie sie ihr Motiv wirkungsvoll positionieren können. Am Freitag, den 13.05.2022, versammelten sich schließlich alle Klassen, um die eindrücklichsten Werke und deren Künstler zu ehren. Aus jeder Klasse wurden jeweils drei Gewinner gekürt, die voller Stolz und unter viel Beifall ihre Preise entgegennehmen durften. Auch wenn nicht jeder Schüler an diesem Tag gewinnen konnte, so hatte sich doch jeder mit seinem ästhetischen Empfinden auseinandergesetzt und die wundervollen, entstandenen Kunstwerke laden nun ein, über Kunst und dessen Wirkung weiter nachzudenken.

Zum Abschluss belohnte Herr Weber, Geschäftsstellenleiter der Meringer Raiffeisenbank, und Frau Bauer noch die Schulfamilie mit einer Spende im Wert von 500 €, die Frau Geiger stellvertretend, dankend entgegennahm.

Vorlesewettbewerb Rotary Club 2022

Der Vorlesewettbewerb des Rotary Clubs für die vierten Klassen der Grundschule hat mittlerweile schon Tradition. Nichtsdestotrotz war die Freude und Anspannung nicht nur bei den vier Klassensiegern enorm. Wer von den Kandidaten wird unsere Schule im südlichen Landkreis vertreten? Auf die erste Runde konnte sich jeder Vorleser gut vorbereiten. So trainierten die teilnehmenden Schüler schwierige Wörter und Textpassagen so oft, bis sie flüssig und klanggestaltend über die Lippen kamen und der Blick ins Publikum, die Lebendigkeit des Lesevortrages unterstützte. Wem gelang es zudem einen völlig unbekannten Text sinnerfassend und interessant rüberzubringen? Alle Vorleser präsentierten dabei eine hervorragende Leseleistung. So fiel es der Jury des Rotary Clubs sehr schwer den Schulsieger zu ermitteln. Herzlichen Dank an das Jury-Team.

 

 

Mering blüht auf 2022

Nach einem langen, kalten Winter freuen wir uns nun alle auf den Frühling. Wir genießen die ersten Sonnenstrahlen, lauschen dem Gesang der Vögel und bestaunen die ersten blühenden Blumen.

Dieses wundervolle Erwachen der Natur wird nun für alle im Herzen der Marktgemeinde Mering sicht- und erlebbar. Passend zum Motto „Mering blüht auf!“ hat unsere Schule an der Pflanzaktion, zu der Bürgermeister F. Mayer einlud, teilgenommen.

Damit die Schüler*innen ihr verantwortliches Umweltbewusstsein weiterentwickeln, war es für die Meringer Umweltbeauftragte Frau von Thienen wichtig, persönlich an die Schule zu kommen, um den Kindern Informationen über ihre Funktion in der Gemeinde und dem aktuellen Projekt zu liefern. Gemeinsam mit der Naturpädagogin Vallery Klatte-Asselmeyer zeigte sie sehr verständlich weitere biologische Zusammenhänge auf.

So gibt es signifikante Unterschiede, betrachtet man die Bestandteile der einzelnen Blütenköpfe.

Wir Menschen erfreuen uns in erster Linie an der Farbenpracht der Blütenblätter, dennoch sollten wir bei der Wahl der Blumen achtsam sein und „offene“ Kelche bevorzugen.

Diese erkennt man daran, dass im Inneren der Blüten Staubgefäße mit den Pollen angelegt sind und sie zählen daher zu den insektenfreundlichen Blumen. Oft werden in speziellen Züchtungen die Staubblätter zu Kronblätter umgewandelt, damit die Blütenköpfe für das menschliche Auge bunter, voller und somit attraktiver aussehen. Zur Fortpflanzung sind aber diese Staubgefäße mit den produzierten Pollen unerlässlich.

Darüberhinaus wiesen die Expertinnen darauf hin, dass viele Pflanzen aus wärmeren Ländern wie Afrika oder Amerika zu uns kommen und somit nicht kälteresistent sind. Diese Pflanzen müssten noch bis zum 15. Mai mit besonderen Folien zugedeckt werden bzw. geschützt vor einer Hauswand Platz finden.

Nach diesen wertvollen Tipps ging´s los ans Pflanzen.

Jede Klasse bekam fünf Blumenkästen, die sie nach individuellem Geschmack bestückten. Eifrig hantierten unsere kleinen Gärtner mit Schaufeln und Eimerchen, setzten die Pflanzen und drückten vorsichtig die Erde um die Blümchen fest.

Ab 2. Mai können die hübschen Blumenarrangements nun auf dem Marktplatz bestaunt werden. Dem allerschönsten Blumengebinde, das durch eine Online-Abstimmung ermittelt wird, verspricht Bürgermeister Mayer einen Klassengutschein.

Gönnen Sie sich einen Rundgang um den Meringer Marktplatz und schließen sich den Worten von Johann Wolfgang von Goethe an: „Blumen sind die schönsten Worte der Natur.“

Friedberger Allgemeine

Archive