Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Monatsarchive: November 2019

Laptop-Spende der LEW

Wirklich Grund zur Freude hatten unsere Schüler und das Kollegium: Die Bildungsinitiative 3malE der Lechwerke AG spendete der Schule 15 Laptops. Unsere Schule hatte sich im Rahmen des Partnerschulen-Programms von 3malE für die technische Ausstattung beworben – und den Zuschlag erhalten! „Arbeit am Computer finden wir ganz cool“, sangen die Grundschüler im Schulsong und begrüßten die Gäste.  Herr Peter Kraus, der Kommunalbetreuer bei LEW, und sein Mitarbeiter Andreas Bayer übergaben die Geräte im Namen der LEW-Bildungsinitiative an die Schulleitung. Mit der Laptop-Spende möchte LEW nicht nur das computerbasierte Lernen und Lehren fördern, sondern Kindern auch den richtigen Umgang mit digitalen Medien ermöglichen. Das dies wichtig ist hörten alle Kinder vom Chor, der in seinem Lied erzählte, dass ein Storch ständig auf die falschen Tasten tippte, bevor er endlich den Computer bedienen konnte und mit seiner Arbeit zufrieden war. Die gespendeten Laptops waren zuvor bei LEW im Einsatz und sind in einem einwandfreien technischen Zustand. Sie werden in Zukunft in jedem Klassenzimmer zur Verfügung stehen und unterstützen die Lehrkräfte dabei, die Schüler an das Arbeiten mit dem Computer heranzuführen.

Vorlesetag 2019

Am 15. November war es wieder soweit, den bundesweiten Vorlesetag auch an unserer Schule zu begehen. Am Anfang stand der Rotary-Vorlesewettbewerb der vierten Klassen, bei dem die Klassensieger einer Jury aus Erwachsenen und Kinder ihr Können beweisen durften. Alle drei Kandidaten mussten einen ihnen unbekannten Text vorlesen. Dass sie dies beherrschten war am aufmerksamen Publikum zu erkennen. Doch am Ende entschied die Jury und gab den Sieger bekannt. Anschließend trafen sich alle Schülerinnen und Schüler in der Aula.

In diesem Schuljahr widmeten wir die Veranstaltung der bekannten Kinder- und Jugendbuchautorin Astrid Lindgren. Zunächst erfuhren wir in der Aula einiges über das Leben und Wirken der Schriftstellerin, die aus Schweden stammte und bereits im Jahr 2002 verstarb. Gemeinsam mit unseren prominenten Gästen erinnerten wir uns an ihre vielfältigen und ideenreichen Helden wie Pippi Langstrumpf, die mit ihrem Affen und ihrem Pferd in der Villa Kunterbunt lebte, oder den Lausbub Michel aus Lönneberga, der stets nur Unsinn im Kopf hatte.

Bevor alle Klassensprecher ihre prominenten Vorleser abholten, bedankte sich die ganze Schulfamilie beim Rotary-Club- Friedberg für die Erweiterung unserer Lernlandschaft mit einer neuen Sitzbank. Viele Gäste hatten ihre persönlichen Lieblingswerke der Autorin mitgebracht, um in den Klassen daraus zu lesen. So wurden wir von ihnen in die Abenteuer von Karlsson vom Dach, der mutigen Ronja Räubertochter und vielen mehr entführt. Wir lachten, fieberten und staunten mit den Figuren und man könnte sagen, dass wir am Ende mit Frau Lindgren übereinstimmten, die einmal sagte: „Das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, ist das Leseabenteuer.“

Archive