Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Monatsarchive: Februar 2019

Musikalisches Dschungelbuch

Das Dschungelbuch einmal anders erleben konnten unsere Schüler und Schülerinnen mit dem Bundespolizeiorchester. Das große symphonische Blasorchester entführte die Zuhörer musikalisch in den Dschungel und nahm sie mit auf die abenteuerliche Reise des kleinen Menschen-Jungen Mogli. Dieser  begegnet auf dem Weg in das nächste Dorf vielen verschiedenen Tieren, die ihm nicht immer wohlgesonnen sind. Während einer kurzweiligen Vorstellung der verschiedenen Instrumente und Melodie-Motive durften einige Schüler zusammen mit dem Dirigenten einen Elefantenmarsch durch die Halle veranstalten oder an den Sprossenwänden wie die Affen klettern. Dann begann das Konzert, bei dem die Musiker durch ihre Gestaltung der mitreißenden Melodien aus Walt Disneys Film „Das Dschungelbuch“ alle Kinder in ihren Bann zogen. Aber nicht nur die musikalische Vorführung faszinierte die Kinder. Auch die Tatsache, dass alle Musiker auch echte Polizisten sind, die im Dienst mit Uniform, Schlagstock, Handschellen und Waffe ausgerüstet sind, fanden die Mädchen und Jungen sehr interessant. So zeigte die Veranstaltung auch einmal eine andere Facette der Polizei und trug zur Vertrauensbildung und Prävention bei.
Am Ende des Konzerts waren sich Lehrer wie Schüler einig, dass dieser Vormittag ein Highlight dieses Schuljahres war.

3malE -Kinderuni

Lichtschalter an – und schon leuchtet die Lampe. Doch wie funktioniert das überhaupt? Wie kommt der Strom in die Steckdose? Und was passiert eigentlich bei einem Blitzeinschlag? Antworten auf diese Fragen bekamen Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen bei der 3malE-Kinderuni an der Hochschule Augsburg. Im Rahmen des Partnerschulen-Programms der   Bildungsinitiative 3malE der Lechwerke AG  hatte sich unsere Schule für den Hochschulbesuch erfolgreich beworben. Im LEW-Hochspannungssaal erklärte Michael Finkel, Professor an der Fakultät für Elektrotechnik der Hochschule Augsburg, den kleinen Studenten „Hochspannendes“ rund um das Thema Elektrizität. Energiegeladene Experimente, bei denen die Kinder auch selbst mitmachen konnten, rundeten die Vorlesung ab. “ Das bekommt kein Frisör so hin“, meinte ein Zuschauer bewundernd, als er die durch elektrische Ladung abstehenden Haare am Kopf einer Mitschülerin sah.

Link zum Artikel in der Friedberger Allgemeinen Zeitung

 

Nächste Termine
Archive