Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Miró Kunstprojekttag 2016

„Wichtiger als ein Kunstwerk selbst ist seine Wirkung.

Kunst kann vergehen, ein Bild zerstört werden. Was zählt ist die Saat.“ J. Miró

Diese „Saat“ wurde am 25. Februar am Kunstprojekttag bei den Kindern der Ambérieu-Schule ausgesät. Die Schüler aller Klassen erfuhren gemeinsam in der Aula von Frau Zaby Interessantes über das Leben und Werk des Künstlers. Bereits hier begeisterten die farbenfrohen Bilder und fantastischen Skulpturen Mirós die Kinder. Nach dieser Einführung und Einstimmung konnte jedes Kind nach seinem Interesse eine Kunst-Station besuchen. Unterstützt wurden die Lehrkräfte hierbei von den Lehramtsanwärtern aus dem Seminar von Frau Spiegel.

In den Gruppen beschäftigten sich die Schüler intensiv mit einzelnen Bildern Joan Mirós. Die Kinder trafen auf den „singenden Fisch“, „ die rote Sonne“ oder auf die „Ballerina“, sowie auf viele andere Bilder von Miró. Sie tauchten tiefer in die Fantasie- und Traumwelt des Künstlers ein und ließen sich von seinen Kunstwerken anregen für eigene Bilder, Plastiken und Figuren.

Mit verschiedenen Techniken konnten die Schüler eigene Kunstwerke umsetzen. Drucken, Collagen, Gruppenbild erstellen oder Bilddiktat waren nur einige der Möglichkeiten. Die Kinder malten mit Filzstiften, Wasserfarben, Wachsmalkreiden, mit buntem Sand oder gestalteten mit Stoff und Faden.

Auf diese unterschiedlichen Weisen entstand eine Bandbreite an farbintensiven und humorvollen Werken, die ihre Wirkung nicht verfehlen.

Archive