Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Adventsfeiern 2013

Die Adventsandachten in diesem Jahr standen unter dem Motto: „Wann wird es für uns Weihnachten?“

Eröffnet wurde die erste Andacht mit der Segnung des Adventskranzes.

Im Schattenspiel „Der Schuster Martin“ erkannten wir am ersten Adventsmontag, dass es Weihnachten wird, wenn wir jeden Menschen so behandeln, als ob es Jesus wäre.

Die Geschichte von den drei Weihnachtswünschen vom Jesuskind an einen Jungen zeigte uns in der zweiten Andacht auf, dass es Weihnachten wird, wenn wir uns vor Jesus so zeigen, wie wir wirklich sind, das heißt, dass wir mit all unseren Schwächen und Fehlern jederzeit zu Jesus kommen dürfen. Die Steine, die die Kinder im Laufe der Woche zur Krippe legten, brachten dies symbolisch zum Ausdruck.

Im Spiel „Melwins Stern“ merkten wir in der dritten Andacht, dass es erst dann Weihnachten wird, wenn wir das, was wir tun, mit Liebe tun.

Untermalt wurden die drei Andachten mit Gebeten und mit Freude gesungenen Liedern.

Nächste Termine
Archive