Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Monatsarchive: Oktober 2017

Sicher im Verkehr

 

Den Damen und Herren der Verkehrswacht Aichach-Friedberg lag es wieder sehr am Herzen, dass unsere Kinder sicher im Straßenverkehr unterwegs sind. Entsprechend vielfältig war das Programm des Sicherheitstrainings. So wurde bei jedem Schüler der Sitz des Fahrradhelmes und dessen korrekte Einstellung überprüft und nötigenfalls korrigiert. Mit Hilfe eines Filmes wurden alle darauf aufmerksam gemacht, wie notwendig und oft überlebensnotwendig das Angurten beim Autofahren ist. An der Busschleife vor der Schule übten die  Kinder das richtige Anstellen und Einsteigen in den Bus. Während einer kurzen Busfahrt konnten die Schulanfänger erleben, was passiert, wenn man im Bus nicht richtig sitzt und der Schulranzen nicht unten am Boden vor den Füßen platziert ist. Ganz viel Spaß machte allen der Roller-bzw. Fahrrad- Parcours im Pausenhof. Hier konnte jeder seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen und zeigen, wie man sich als Rollerfahrer bzw. Radler verhält, wenn man an einen Zebrastreifen kommt.

 

Unser Wandertag zur Friedenau

Der Wandertag führte die Klassen 3a, 3c und 4c zur Waldgaststätte Friedenau.

Nach einem längeren Fußmarsch begeisterte das zunächst eher unspektakulär wirkende Ziel alle Kinder doch sehr schnell – eine große Fußballwiese, ein kleines Wäldchen zum Spielen und Erforschen und strahlender Sonnenschein ließen die Kinder einige schöne und aufregende Stunden an der Friedenau erleben. Sie bauten Häuser aus Naturmaterialien, entdeckten Tierspuren und gestalteten kleine Kunstwerke aus Blumen, Zweigen und Schneckenhäusern.

Die Schüler erzählen, was ihnen am Ausflug zur Waldgaststätte besonders gefallen hat:
„Ich habe Schneckenhäuser gefunden.“
„Wir haben Tierforscher gespielt und haben Tierhöhlen gesehen und Wildschweinabdrücke gesehen.“
„Ich habe mit ein bisschen Hilfe im Wald ein Haus aus Naturmaterial gebaut, aber es ist eingestürzt.“
„Ich habe mit meinen Freunden Wolf und Reh gespielt. Ich habe einen Bau vom Fuchs gefunden.“
„Ich fand es spannend, als wir so viele Sachen gefunden haben, wie Spuren, Eierschalen, Fuchsbau oder Dachsbau und Mauselöcher.“
„Ich habe Vogelfedern entdeckt.“
„Heute hat es mir gefallen, die stille Zeit im Wald zu verbringen.“
„Und heute habe ich gemerkt, dass unsere Klasse ein richtiges Team sein kann, das fand ich richtig toll!“

 

 

Feueralarm! – Schule probt den Ernstfall

Schlagartig wurde am Freitag der Unterricht vom Geheul der Feuersirene unterbrochen. Zur großen Zufriedenheit der Schulleitung verließen alle Schüler und Lehrer in nur wenigen Minuten das Gebäude und versammelten sich auf der Fußballwiese. Zum Glück handelte es sich jedoch nicht um einen Ernstfall, sondern nur um eine Übung. Um die Situation möglichst echt darzustellen, wurde im Hortgebäude sogar eine Rauchmaschine in Gang gebracht. So stieg aus dem Fenster der Hortküche Rauch auf und die Meringer Feuerwehr rückte für ein Löschmanöver an. Nachdem die „Gefahr“ gebannt war, beantworteten die Männer der Feuerwehr Schülerfragen, erklärten ihre Ausrüstung und luden zur Besichtigung der Fahrzeuge ein. Auch in diesem Jahr war das Highlight wieder das Ausfahren der Drehleiter.  Einige Lehrerinnen und Hortbetreuerinnen stiegen wagemutig mit in den Korb.

 

Nächste Termine
Archive