Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Monatsarchive: Dezember 2015

Weihnachtsfeier 2015

Auch in diesem Jahr war die Schulweihnachtsfeier wieder ein Highlight für alle Kinder der 3. und 4. Jahrgangsstufe. Die von fleißigen Helfern wunderschön geschmückte Turnhalle trug, dank der professionellen Lichtinstallation eines ehemaligen Schülers, zu einer besinnlichen und adventlichen Stimmung bei.

Für das festliche Rahmenprogramm sorgte Frau Schildbach mit dem Schulchor und dem Musik. Die Zuschauer ließen sich eine Stunde von den Beiträgen der dritten und vierten Klassen verzaubern. Zum Thema Weihnachten und Advent begeisterten Lieder, Raps, Geschichten, Theaterstücke und ein Lichtertanz die Gäste. Aber auch die mit einem kräftigen Applaus belohnten Schüler freuten sich über ihre gelungenen Darbietungen. Den krönenden Abschluss bildete das von allen Mitwirkenden (170 Kinder) gemeinsam gesungene Lied „Fröhliche Weihnacht überall“.

Für das Wohl aller Anwesenden sorgte der Elternbeirat nach der Feier. Im Pausenhof warteten bereits belegte Semmeln, Plätzchen, Kinderpunsch und Glühwein. So konnte dieser gelungene Abend in geselliger Runde ausklingen.

Ein Teil des Erlöses wurde mit den gesammelten Spenden (Kaffee, Hygieneartikel, …) an die Vertreter der Mering Tafel übergeben. Nun freuen sich nicht nur die Schulgemeinschaft, sondern auch viele weitere Personen auf das Weihnachtsfest.

Wir unterstützen die Meringer Tafel

Dass wir einander helfen und unterstützen, soll für unsere Schüler eine Selbstverständlichkeit sein. Deshalb wird dies nicht nur im Unterricht besprochen, sondern immer wieder ganz konkret in unserem schulischen Zusammenleben umgesetzt. Dazu gehört für uns auch, dass diese Hilfe nicht an unserer Schultür aufhört, sondern dass sie auch Menschen außerhalb unserer Schulgemeinschaft zu Gute kommt. So konnten wir die Meringer Tafel nicht nur mit gespendeter Kleidung und Artikeln des täglichen Bedarfs (Hygieneartikel u.s.w.) unterstützen. Auch ein Teil des Erlöses unserer Weihnachtsfeier wurde vom Elternbeirat der Hilfsorganisation übergeben. Ganz nach dem Motto „Geteilte Freude ist doppelte Freude“ spürten alle Beteiligten, dass Helfen nicht nur die Beschenkten glücklich machen kann.

Adventsandachten am Montag

Wie bereits im letzten Schuljahr gibt es auch in diesem Advent wieder an zwei Adventsmontagen eine Adventsbesinnung für die 1. und 2. Klassen und an den zwei anderen Montagen im Advent eine Morgenandacht für die 3. und 4. Klassen.

In der jeweils ersten Morgenandacht stritten sich die Weihnachtsbräuche (wunderbar gemalt von einer Religionsgruppe und gespielt von den Kindern), welcher denn der Wichtigste sei und von den Menschen am meisten geschätzt werde. Ein Kind wies die Bräuche zurecht, sich auf den zu besinnen, auf welchen sie doch alle hinweisen: Auf Jesus, mit welchem Gott seine ganze Liebe auf die Welt gebracht hat. Das Kind hat dies dann auch deutlich gemacht, indem es die Weihnachtsbräuche mit einem roten Geschenkband, das das Band der Liebe symbolisiert, zusammenband und ihnen das Herz mit dem Jesuskind ansteckte. Mit dem Lied „Sieh hin, sieh mit dem Herzen“ übten wir den Herzensblick.

Der dritte und vierte Adventsmontag hat als Zentrum die Geschichte von den vier Lichtern des Hirten Simon, liebevoll gespielt von einer Religionsgruppe von Viertklässlern. Der Hirte Simon, welcher seine 4 Lichter an Notleidende und Bedürftige und zuletzt an des Jesuskind selbst verschenkt, machte uns schon deutlich, dass es auch bei uns schon immer heller werden soll und der Tag der Geburt naht. Mit den Fürbitten beteten auch wir für die Nöte in der Welt und mit dem Singen des Liedes „Licht der Liebe“ breitete sich bereits Weihnachtsfreude in unserer Schule aus.

Die Klasse 4b jubelt!

Die Klasse 4b jubelt! Wir haben gewonnen!

Mit der ersten Ausgabe des »Gänsefüßchen« und des »Bücherigel« vom Verlag an der Este erhielten alle Klassen auch eine Kopiervorlage für ein Gewinnspiel. Schüler und Schülerinnen wurden aufgefordert, das neue Maskottchen anzumalen.

Nein, falsch, nicht einfach anmalen! Ein Kringeling sollte gemalt werden.

Doch was bitte ist ein Kringeling, fragten wir uns. Zum Glück fanden wir die Antwort als wir weiterlasen: Die freien Flächen der Figur werden mit mehr oder weniger komplizierten Mustern gefüllt. Gefördert werden soll dadurch die Konzentration und die Feinmotorik, außerdem mache es Spaß.

Gemeinsam überlegten wir, ob wir bei dem Gewinnspiel teilnehmen – Ersteres interessierte uns Schüler weniger – aber wenn es dabei tatsächlich noch Spaß macht …

Spaß wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und so kringelte jeder sein Maskottchen (manch einer auch zwei) mit zunehmender Begeisterung.

Besonders groß war nun auch die Freude, als wir erfuhren, dass wir zu den Gewinnern gehören und ein Bücherpaket mit 5 Büchern für die Klassenbücherei erhielten.

Die Kringelings kann man auf der Homepage des Verlages an der Este anschauen: Unser Kringeling

 

Wir gestalten Weihnachtskarten für die Kartei der Not

Auch in diesem Schuljahr gestalteten die Schüler unserer Schule wieder Weihnachtskarten für eine Spendenaktion der Augsburger Allgemeinen Zeitung.

Diese Karten werden von der Zeitung verschickt. Für jede Karte, die die Kinder bemalt haben, spendet die Zeitung 50 Cent an die Kartei der Not.

Einige der weihnachtlichen Kunstwerke können Sie in unserer Bildergalerie bewundern. Viel Spaß!

Der Nikolaus kommt

Gespannt saßen die Schüler der ersten und zweiten Jahrgangsstufen in der Aula und warteten auf die Ankunft des Bischof Nikolaus. Musikalisch begleitet wurde der hohe Besuch von der AG Musik und Orff, die in den Wochen zuvor fleißig auf dieses Ereignis hin geübt hatte. Nach der Begrüßung mit dem Lied „Bimmelt was die Straß´ entlang“ verfolgten die Kinder aufmerksam die Legende des Heiligen Nikolaus. Anschließend sprach Nikolaus allen Kindern sein Lob aus für das konzentrierte Zuhören als auch für ihre Sorgfalt, die sie im Unterrichtsalltag bei der Erledigung ihrer schulischen Pflichten an den Tag legen.  Nicht nur musikalisch, auch literarisch hatten die Schüler einiges zu bieten: So trugen sie gemeinsam das Gedicht „Was holt denn da der Nikolaus aus dem großen Sack heraus?“ vor. Eine ganz besondere Überraschung stellte für den Besuch das selbst verfasste Gedicht von einer Schülerin dar. Zum Abschluss sangen die Kinder zusammen „Lasst uns froh und munter sein“, bevor der Nikolaus die einzelnen Klassen besuchte und dort seinen Gabensack auspackte.

Herzlichen Dank an den Nikolaus

Peter Pan im Theater

Am 1. Dezember 2015 besuchten die Schüler unserer Grundschule das Stadttheater Augsburg. Als Weihnachtsaufführung stand in diesem Jahr Peter Pan auf dem Programm, ein märchenhaftes und phantastisches Stück, das die Kinder vollauf begeisterte. Nach spannenden eineinhalb Stunden träumten einige Kinder immer noch von Peter Pans Welt und summten auf dem Weg zurück zur Schule das Lied über „Nimmerland“.

Nächste Termine
Archive