Jedes Kind ist anders, nur darin sind sich alle gleich!

Monatsarchive: Januar 2014

Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung

Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von

Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen viele Kinder am Computer oder schauen fern.

Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert. Denn wer

bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.

30 Kinder aus den 3. Klassen wurde in einem kostenfreien zweistündigen Basis-Kurs die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ – vermittelt. Die Schüler und Schülerinnen lernten zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können.

Die WorkshopteilnehmerInnen führten allen interessierten Eltern und den Klassen unserer Schule ihre Sprungkünste vor. Zum Schluss durften alle noch das Seilspringen mit den sportlichen Rope Skipping-Seilen ausprobieren.

Alle Kinder waren begeistert bei der Sache!

Weihnachtsfeier 2013

In diesem Jahr gab es bei der Schulweihnachtsfeier der 3. und 4. Klassen eine „sportliche“ Premiere. Austragungsort war nämlich zum ersten Mal die Turnhalle, die dem Anlass entsprechend weihnachtlich geschmückt war und so der Veranstaltung einen festlichen Rahmen verlieh.
Für die passende Adventsstimmung sorgte das musikalische Rahmenprogramm des Schulchores unter der Leitung von Frau Amann, die dieses Jahr tatkräftig von Frau Schildbach mit  ihrer Arbeitsgemeinschaft Musik der zweiten Jahrgangsstufe unterstützt wurde. Darüber hinaus beteiligten sich viele Klassen mit einfallsreichen Beiträgen zu Advent und Weihnachten.  Neben Gedichten und Liedern gab es auch einen Lichtertanz. So erlebten alle eine schöne besinnliche Stunde und die zuvor noch aufgeregten Kinder gingen mit dem wohlverdienten Applaus stets stolz von der Bühne.  

Abgerundet wurde die Weihnachtsfeier durch den Einsatz des Elternbeirates, der auf dem Pausenhof der Schule alle Teilnehmer mit Glühwein und Leckereien versorgte. Dort wurde in geselliger Runde geplaudert und sich auf Weihnachten eingestimmt. Der Erlös der Weihnachtsfeier geht heuer an die Clinic-Clowns.

http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Rappende-Nikolaeuse-und-singende-Baecker-id28207452.html

 

Adventsfeiern 2013

Die Adventsandachten in diesem Jahr standen unter dem Motto: „Wann wird es für uns Weihnachten?“

Eröffnet wurde die erste Andacht mit der Segnung des Adventskranzes.

Im Schattenspiel „Der Schuster Martin“ erkannten wir am ersten Adventsmontag, dass es Weihnachten wird, wenn wir jeden Menschen so behandeln, als ob es Jesus wäre.

Die Geschichte von den drei Weihnachtswünschen vom Jesuskind an einen Jungen zeigte uns in der zweiten Andacht auf, dass es Weihnachten wird, wenn wir uns vor Jesus so zeigen, wie wir wirklich sind, das heißt, dass wir mit all unseren Schwächen und Fehlern jederzeit zu Jesus kommen dürfen. Die Steine, die die Kinder im Laufe der Woche zur Krippe legten, brachten dies symbolisch zum Ausdruck.

Im Spiel „Melwins Stern“ merkten wir in der dritten Andacht, dass es erst dann Weihnachten wird, wenn wir das, was wir tun, mit Liebe tun.

Untermalt wurden die drei Andachten mit Gebeten und mit Freude gesungenen Liedern.

Nächste Termine
Archive